Handspring Prism Tipps
Willkommen > Springboardmodule > Geode GPS Modul

Geode GPS Modul


Das Geode GPS Modul ist ein gutes Beispiel dafür wie junge, innovative Firmen neue technische Entwicklungen mit viel Elan vorantreiben und dann grandios scheitern.



So wurde das Geode Modul mit guten Ideen und heisser Nadel gestrickt auf den Markt geworfen. Es verfügt über zwei MMC Slots für Multimediakarten, die sich eigentlich hervorragend dazu eignen würden, umfangreiches Kartenmaterial abzuspeichern - leider ist die Entwicklerfirma vorher pleitegegangen, bevor die Software dies unterstützte. Auch die Unterstützung des NMEA Standards gelang nur unvollständig, weshalb das Modul mit Karten von anderen Herstellern kaum zusammenarbeitet.

Das Geode Modul kam mit Karten aus den USA - die Nutzer konnten auch eigenes Kartenmaterial erstellen, Sehenswürdigkeiten und markante Punkte eintragen und dies mit anderen teilen.
Für Europa gab es meines Wissens nie Kartenmaterial, wer was weiss kann mich gerne anmailen.

Die Webseite von Geodiscovery.com ist nach der Pleite schon lange down. Die letzte Softwareversion ist die 1.4 beta mit rudimentärem NMEA Support.

Wer keine CDs hat (es gibt 3 CDs mit Maps von Amerika) sollte sich an www.davoice.net wenden, die Kopien noch vor einiger Zeit für 12$ + Versand angeboten haben.
Ich biete hier die letzten Softwareupdates für das Modul an, mache aber geltend, dass die Installation auf eigene Gefahr geschieht:
Version 1.3
Version 1.4 Beta

Bei Bedarf kann ich die Original CD aus dem ursprünlichem Lieferumfang als Kopie zusenden. Für einen Download ist sie jedoch zu groß.

Im direkten Vergleich mit dem robusten Magellan GPS Modul zeigte das Geode wesentlich schlechtere Empfangswerte. Wer die Kundenrezensionen bei amazon.com liest wird feststellen, dass etliche Kunden Probleme mit diesem Modul hatten.

Ein frustierter Geode Besitzer sagte allerdings einmal in einem Hardware-Forum, dass das Geode Modul der teuerste Briefbeschwerer ist, den er zu Hause rumliegen hat....