Handspring Prism Tipps
Willkommen > Springboardmodule > Magellan GPS

Magellan GPS



Das GPS Modul hatte ich günstig bei Ebay USA mit anderem Zubehör ersteigert. Da nur amerikanische Karten im Lieferumfang dabei waren , besorgte ich mir für noch die TOMTOM City Maps Europa.

Das GPS Modul braucht bei der Erstinstallation (Kaltstart) oder nach längerem Nichtgebrauch etliche Minuten und einen möglichst freien Standort um die verfügbaren Satelliten zu orten. Also kein Plug & Play !

Mit den TomTom Citymaps (eigentlich irreführend, auch Straßen im ländlichen Raum sind abgebildet) hat die Navigation auch im Auto gut geklappt, wenn der Beifahrer dich auf diese Weise lotst.
In Waldgebieten, Tunneln oder engen Häuserschluchten kann es allerdings passieren, dass die Verbindung kurzzeitig abreisst.
Bei schlechten Verbindungen (2D statt 3D Ortung) kann es schon mal vorkommen, dass dein Standort bei parallel laufenden Straßen ( in meinem Fall 30 Meter voneinander getrennt) falsch angezeigt wird.

Meine Versuche, das Modul für den Fahrradurlaub zu nutzen waren leider frustrierender. Im Sonnenlicht ist der Prism Bildschirm kaum zu erkennen, so dass man immer wieder anhalten muss um sich zu orientieren.

Bei der Orientierung in fremden Städten zu Fuß ist das Gerät allerdings super zu gebrauchen. Die TomTom Citymaps können auch Wegeverbindungen zu Fuß berechnen.

Bei der Städteauswahl mit der TomTom Windows Software werden Kartendateien von ca. 2 MB für ein Gebiet von ca 20 km im Umkreis erzeugt.

Vorteile des Magellan-Moduls:
Es verfügt über eine eigene Strommversorgung über zwei AAA Batterien sowie einen Anschuß für ein (nicht mitgelieferte) externe Stromquelle wie z.B. ein KFZ Adapterkabel.

Nachteile: Das Modul hat keinen eigenen Speicher, so dass alle Karten im Arbeitsspeicher des Handspring abgelegt werden müssen.

Eingeschränkte Laufzeit mit integrierten Batterien - längstens 10 Stunden Betriebsdauer.

Herstellerwebsite Magellan

Herstellerwebsite TomTom City Maps